Seoul Reiseführer für 3 Tage: Entdecke die faszinierende Vielfalt der südkoreanischen Hauptstadt

Kulturelle Schätze, atemberaubende Aussichten und unvergessliche Erlebnisse

Hey!

Willkommen zu meinem 3-tägigen Seoul-Reiseführer! Wenn du eine unvergessliche Seoul Reise in die pulsierende Metropole planst, bist du hier genau richtig. Ich habe im Frühjahr 2023 sechs Wochen in Seoul gewohnt und meine Erfahrungen und Insider-Tipps in diesem Reiseführer kompakt für dich zusammengefasst.

3 Tage sind natürlich sehr kurz für eine Seoul Reise, da die Metropole unglaublich viel zu bieten hat. Aus diesem Grund beschreibe ich die aus meiner Sicht wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Metropole Seoul, kombiniert mit abwechslungsreichen Erlebnissen. Alle Ziele sind supereinfach mit der Metro zu erreichen und so abgestimmt, dass du sie nacheinander besuchen kannst. Tauche also ein in die reiche Geschichte, die atemberaubende Architektur, das pulsierende Nachtleben und die einzigartige Kultur von Seoul.

Teile diese Reise oder lese später weiter

Tag 1: Historische Schätze und kulturelles Erbe

Los geht es mit dem ersten Tag deiner dreitägigen Seoul Reise mit dem kulturellen Erbe Südkoreas!  Diese historischen Stätten bieten weitere faszinierende Einblicke in die koreanische Geschichte.

Gyeongbokgung Palast

Dein erster Halt ist der beeindruckende Gyeongbokgung-Palast, der dich mit seinen majestätischen Gebäuden und weitläufigen Gärten in den Bann ziehen wird. Spaziere durch die prächtigen Innenhöfe und Pavillons des Palastes und staune über die Pracht vergangener Zeiten. Der Gyeongbokgung Palast ist der größte und historisch bedeutendste Palast in Seoul.

Sehr empfehlenswert ist auch das National Folk Museum of Korea innerhalb der Palastmauern im nördlichen Teil. Hier erfährst du vieles über die koreanischen Traditionen und Gebräuche. Der Eintritt zum Museum ist im Ticketpreis des Palastes inbegriffen.

Changdeokgung Palast & Changgyeonggung Palast

Nach dem Gyeongbokgung-Palast begibst du dich zu den nahe gelegenen Palästen Changdeokgung und Changgyeonggung, die nur eine Metro Station entfernt sind. Entdecke die königliche Pracht der beiden Paläste, die eng miteinander verbunden sind.

Die Paläste sind nicht viel weniger bedeutend als der Hauptpalast und bieten dir einen tollen Spaziergang durch die geheimen Huwon Gärten, die damals nur der koreanischen Elite vorbehalten waren. Beachte aber, dass die geheimen Huwon Gärten nur mit einer Führung zu bestimmten Uhrzeiten besucht werden können. Mehr dazu findest in meinem ausführlichen Blog-Beitrag: Top 10 Sehenswürdigkeiten in Seoul.

  • Nächste Haltestelle: Anguk Station (Linie 3), Ausgang 3 (5 Minuten Fußweg zum Palast)
  • Eintrittspreis Erwachsene (Changdeokgung Palast): 3.000 Won
  • Öffnungszeiten (Changdeokgung Palast): 9:00 bis 18:00 Uhr
  • Eintrittspreis Erwachsene (Changgyeonggung Palast): 1.000 Won
  • Öffnungszeiten (Changgyeonggung Palast): 9:00 bis 18:00 Uhr
  • Adresse bei Naver Maps: Ticket Office
  • Adresse bei Google Maps: Ticket Office

Bukchon Hanok Village

Dein letzter Halt an diesem Tag ist das malerische Bukchon Hanok Village. Um dort hinzugelangen, läufst du von den beiden Palästen einfach wieder zurück in Richtung Metro Station und dann in den Norden (ca. 10-15 Minuten Fußweg). Hier kannst du dich in den verwinkelten Gassen verlieren und die wunderschönen traditionellen Hanok-Häuser bewundern.

Das Bukchon Hanok Village befindet sich zwischen den beiden Palästen, sodass du es problemlos zu Fuß erreichen kannst. Schlendere durch die engen Gassen, bewundere die gut erhaltenen Hanok-Häuser und spüre den Charme vergangener Zeiten. Zahlreiche Häuser sind geöffnet und bieten dir die Möglichkeit die traditionelle Baukunst zu bewundern. Im Village kannst du auch in einigen Häusern an traditionellen Kursen teilnehmen.

Wenn du allerdings am Wochenende hier bist, musst du mit sehr vielen Besuchern rechnen, da das Hanok Village sehr beliebt ist. Das gilt aber eigentlich für alle Sehenswürdigkeiten in Seoul.

  • Nächste Haltestelle: Anguk Station (Linie 3), Ausgang 2
  • Eintrittspreis: Kostenlos
  • Öffnungszeiten: Besuch zu jeder Tageszeit möglich
  • Adresse bei Naver Maps: Bukchon Hanok Village
  • Adresse bei Google Maps: Bukchon Hanok Village

Tag 2: Beste Aussicht, Korean Streetfood und Erholung

Weiter geht es am zweiten Tag deiner dreitägigen Seoul-Reise! Heute erkundest du weitere faszinierende Sehenswürdigkeiten, die die Stadt zu bieten hat.

Namsan Seoul Tower

Du beginnst mit dem beeindruckenden Namsan Seoul Tower, der einen atemberaubenden Blick über Seoul bietet. Erlebe einen atemberaubenden Panoramablick auf die Stadt und entdecke die romantische Atmosphäre des Namsan Seoul Towers.

Ob du dich für eine Wanderung oder eine Fahrt mit der Seilbahn entscheidest, der Namsan Seoul Tower ist auf jeden Fall ein Muss. Oben angekommen hast du einen einzigartigen Blick über Seoul und bist mitten in der Natur.

Ich empfehle dir an einem schönen Tag deiner Seoul Reise definitiv diese Wanderung zu machen, da du dadurch viel mehr zu sehen hast. Mehr Infos zu dieser Wanderung erhältst du in meinem ausführlichen Blog-Beitrag: Wanderung zum Namsan Seoul Tower.

  • Nächste Haltestelle: Myeongdong Station (Linie 4), Ausgang 3 (wenn du die Seilbahn nehmen möchtest)
  • Eintrittspreis Erwachsene (Observatory-Ticket): 21.000 Won (vor Ort 15€) + 14.000 Won (Seilbahn vor Ort 10€) = insgesamt 25€
  • Mein Tipp: Ticket online vorab kaufen*, um Wartezeit zu verkürzen und deutlich Geld zu sparen (Obervatory für 9€ + Seilbahn insgesamt 17€)
  • Öffnungszeiten: 10:00 bis 23:00 Uhr (Mo-So)
  • Adresse bei Naver Maps: Seilbahn Eingang
  • Adresse bei Google Maps: Seilbahn Eingang
  • Wanderung: Lies unbedingt meinen ausführlichen Wanderführer zum Namsan Seoul Tower mit extra Tipps » Wanderung zum Namsan Seoul Tower.

Gwangjang Markt

Wo gibt es das beste koreanische Streetfood in Seoul? Sicher gibt es einige Orte, wo du gutes Korean Streetfood in Seoul findest. Aber meiner Meinung nach ist der Gwangjang Markt der beste Ort für koreanisches Streetfood in Seoul. Der Gwangjang Markt im Norden von Seoul ist zudem der älteste Markt in Seoul und noch einer der authentischeren Märkte, die du besuchen kannst.

Der Gwangjang Markt ist vor allem für sein köstliches und frisches Street Food bekannt und du triffst dort vorwiegend auf Einheimische. Hier findest du alles Mögliche an lokalen Spezialitäten wie Bibimbap, Mandu (koreanische Teigtaschen), Tteokbokki (unbedingt probieren!) und Gimbap (koreanisches Sushi).

Du wirst von der Vielfalt und Qualität der angebotenen Gerichte begeistert sein. Vor allem die Preise sind hier moderat, da viele Einheimische hier essen. Etwas was man beispielsweise vom Streetfood in Myeong-dong nicht behaupten kann (dort triffst du fast nur auf Touristen und die Preise sind 4 Mal so hoch).

  • Nächste Haltestelle: Jongno 5-ga Station (Linie 1), Ausgang 7 (Osteingang) oder 8 (Nordeingang)
  • Eintritt: Kostenlos
  • Öffnungszeiten: 8:30 bis 18:00 Uhr (Mo-Sa)
  • Adresse bei Naver Maps: Gwangjang Markt Nordtor
  • Adresse bei Google Maps: Gwangjang Markt

Cheonggyecheon Fluss

Entspanne dich abschließend entlang des malerischen Cheonggyecheon Flusses und tauche ein in die natürliche Schönheit und Ruhe dieses grünen Rückzugsortes mitten in der Stadt. Genieße einen Spaziergang entlang des Flussufers und entdecke die charmanten Brücken und Wasserfälle.

Der Cheonggyecheon Fluss wurde vor einigen Jahren aufwendig umgestaltet, damit die Bewohner Seouls sich hier erholen können. Auf Höhe der Brücke Samil-daero befindet sich übrigens ein originales Stück der Berliner Mauer, dass du über einen kurzen Abstecher nach oben besuchen kannst.

Vor allem am späten Nachmittag, kurz vor Sonnenuntergang, kannst du hier spektakuläre Fotos machen, da die Sonne zwischen den Hochhäusern im Hintergrund untergeht (beste Spots an der Jangtong oder Gwangtong Brücke). Im Sommer kann es zudem sein, dass im Fluss eine spektakuläre Lichterinstallation aufgeführt wird. Unbedingt ansehen!

Tag 3: Historische Erinnerungen und modernes Entertainment

War Memorial of Korea Seoul

Dein erster Stopp am dritten Tag deiner Seoul Reise ist das beeindruckende War Memorial of Korea im bekannten Stadtviertel Itaewon. Hier kannst du die bewegende Geschichte des koreanischen Krieges kennenlernen und die eindrucksvollen Gedenkstätten erkunden.

Das Museum bietet beeindruckende Einblicke in den Koreakrieg sowie zahlreiche Ausstellungen von Kriegsgeräten bis hin zur antiken Zeit. Das Areal ist unglaublich groß, sodass du hier theoretisch sogar einen ganzen Tag verbringen kannst, wenn du alles im Detail besichtigen willst.

Erstaunlich finde ich vor allem, dass du alles komplett kostenlos besichtigen kannst, da hier wirklich unglaublich viel ausgestellt wird.

  • Nächste Haltestelle: Samgakji Station (Linie 4 und 6), Ausgang 12
  • Eintrittspreis: Kostenlos
  • Öffnungszeiten: 9:00 bis 18:00 Uhr (Di-So)
  • Adresse bei Naver Maps: War Memorial of Korea
  • Adresse bei Google Maps: War Memorial of Korea

Lotte World Tower

Nachdem du dich mit der Geschichte auseinandergesetzt hast, ist es Zeit, in die Höhe zu steigen und Seoul aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Der Lotte World Tower erwartet dich mit seiner atemberaubenden Aussichtsplattform, von der aus einen spektakulären 360 Grad Panoramablick auf die Stadt genießen kannst.

Der Lotte World Tower ist einer der höchsten Wolkenkratzer der Welt und du kannst dieses beeindruckende Gebäude aus vielen Teilen der Stadt aus der Ferne schon sehen. Neben der Aussichtsplattform bietet der Lotte World Tower ein ultramodernes Einkaufszentrum (LOTTE World Mall) und vielfältige Restaurants.

Hongdae Noraebang Karaoke

Du bist absolut kein Karaoke Fan und traust dich nicht vor anderen zu singen? In Südkorea kein Problem, denn die Karaokeräume bieten jedem ein privates Zimmer. Somit kannst du einfach ganz privat mit deiner Reisebegleitung (oder auch alleine) singen und wirst dabei jede Menge Spaß haben.

Ab und an hört man das schrille Kreischen auch aus anderen Zimmern, was auf jeden Fall für einige Lacher sorgt. Ich bin eigentlich auch nicht unbedingt ein Karaoke Fan, hatte aber auf jeden Fall sehr viel Spaß und einiges zu lachen, als ich mit meiner Sprachschulgruppe in einen der Karaokeläden gegangen bin.

Karaoke gehört in Südkorea einfach dazu und man muss es meiner Meinung nach einmal versucht haben. Vor allem in Hongdae findest du die meisten und bekanntesten Karaokeräume, genannt Noraebang (노래방). Meistens leuchten draußen bunte Schilder mit einer singenden Figur oder einem Mikrofon und der (노래방) Aufschrift, sodass du es kaum übersehen kannst.

  • Nächste Haltestelle: Hongik University Station (Linie 2), Ausgang 9
  • Eintritt: Variiert je nach Noraebang
  • Öffnungszeiten: In der Regel bis spät in die Nacht geöffnet
  • Adresse bei Naver Maps: Hongdae Walking Street
  • Adresse bei Google Maps: Hongdae Walking Street

Nightlife in Hongdae

Am letzten Abend kannst du noch einmal in das koreanische Nightlife eintauchen. Erlebe das pulsierende Nachtleben von Hongdae und tauche ein in die aufregende Atmosphäre der zahlreichen Bars, Clubs und Live-Musikvenues. Wenn dein dritter Tag auf den Donnerstag fällt, kannst du sogar eine der bekannten Thursday Parties erleben.

Nur am Donnerstag öffnen nämlich bestimmte Bars und du triffst hier Menschen aus aller Welt. Unter der Woche geht es ansonsten ruhiger zu. Dennoch lohnt sich ein Besuch hierher, da die Walking Street unzählige Restaurants, bunte Shopping-Geschäfte, Bars & Karaoke Clubs beherbergt.

  • Nächste Haltestelle: Hongik University Station (Linie 2), Ausgang 8 oder 9
  • Eintritt: Variiert je nach Location
  • Öffnungszeiten: In der Regel bis spät in die Nacht geöffnet. Achte aber darauf, dass die Metro in Seoul meist nur bis 23 Uhr fährt. Nach dieser Zeit musst du ein Taxi oder UBER nehmen.
  • Adresse bei Naver Maps: Hongdae Walking Street
  • Adresse bei Google Maps: Hongdae Walking Street

Ich hoffe, mein 3-tägiger Seoul-Reiseführer gibt dir eine gute Vorstellung davon, wie du Seoul in all seinen Facetten erleben kannst. Von historischen Sehenswürdigkeiten über moderne Wolkenkratzer bis hin zu pulsierendem Nachtleben – diese Seoul Reise wird dich hoffentlich mit tollen Erinnerungen zurücklassen! Und mein extra Tipp: Falls du dir mehr als 3 Tage Urlaub in Seoul einrichten kannst, kann ich dir das nur empfehlen. Denn die Metropole hat unglaublich viel mehr zu bieten. Schau dir also unbedingt auch meine anderen Seoul & Südkorea Reisetipps an.

Auch lesenswert: 7 hilfreiche Südkorea Reisetipps

Südkorea Reise: 7 hilfreiche Reisetipps für dein unvergessliches Abenteuer

Teile diese Ausflugsidee!

Offenlegung zur Werbung auf diesem Blog: Auf dailytrip findest du hin und wieder Empfehlungs-Links in den Beiträgen, die klar mit einem * gekennzeichnet sind. Sobald du etwas über diese Links kaufst, erhalten wir eine kleine Provision dafür. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst uns ganz unkompliziert dabei unterstützen diesen Blog zu betreiben. Wir danken dir tausendfach für deine Unterstützung!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert