Seoul Reise: 7 unverzichtbare Tipps f├╝r deine Reise nach S├╝dkorea

Teil 1: B├╝rokratie, SIM-Karte und Anreise in Seoul / Incheon

von | 7. April 2023 | Asien, Reiseziele weltweit | 6 Kommentare

S├╝dkorea ist ein faszinierendes Reiseziel, das f├╝r seine beeindruckende Kultur, k├Âstliche K├╝che und wundersch├Âne Landschaften bekannt ist. Wenn du das Land zum ersten Mal besuchst, kann es jedoch eine kleine Herausforderung sein, sich zurechtzufinden und die besten Erfahrungen zu sammeln.

Obwohl ich einige asiatische L├Ąnder besucht habe, war ich noch nie zuvor im ostasiatischen Teil und habe schon bei meiner Ankunft gesp├╝rt, dass dieses Land vermutlich ein wenig anders tickt. Bereits auf dem Hinflug fiel mir auf, dass koreanischen Passagiere auf dem Boden gesessen sind (zumindest in der Reihe mit mehr Beinfreiheit). F├╝r Europ├Ąer sicher befremdlich, f├╝r S├╝dkoreaner vermutlich eher normal. Sieht man sich n├Ąmlich Bilder im Netz ├╝ber einen koreanischen Haushalt an, stellt man relativ schnell fest, dass hier gerne auf dem Boden gesessen wird.

Und nicht immer l├Ąuft alles auf einer Reise rund. Das wissen vermutlich einige Viel- oder Weltreisende. Auch ich habe in der Vergangenheit so einiges erlebt und auch diesmal lief nicht alles reibungslos. Insgesamt habe ich mich n├Ąmlich unfreiwillig einige Stunden am Flughafen Incheon aufgehalten und mich tats├Ąchlich zum ersten Mal auf meiner Reise in einem fremden Land ein wenig verloren gef├╝hlt. Vielleicht habe ich mich aber einfach auch nur doof angestellt.

Lass dich davon dennoch nicht abschrecken! Damit du eventuelle H├╝rden problemlos meisterst, gebe ich dir in diesem Blog-Beitrag 7 unverzichtbare Tipps f├╝r deine Ankunft in S├╝dkorea und damit deine Reise ein voller Erfolg wird. Folgst du den Tipps in diesem Beitrag, musst du also nichts bef├╝rchten und reist anschlie├čend, wie ein gestandener S├╝dkorea Profi in das wundersch├Âne Land ein.

 

 

In Teil 2 dieser Beitragsserie gehe ich dann auf weitere Tipps ein, die dir im Land weiterhelfen werden und beleuchte auch ein wenig n├Ąher das Leben in S├╝dkorea, da ich insgesamt 5 Wochen in Seoul verbringe und einen Koreanisch Sprachkurs mache.

 

Bevor es jetzt im Beitrag in die Tiefe geht, gebe ich dir ganz schnell eine ├ťbersicht, worauf du achten sollst:

  • Einreise: Pr├╝fe alle Einreiseformular ganz genau vor deiner Reise
  • Korea SIM: Kaufe deine SIM Karte vorab im Internet* (ausf├╝hrliche Beschreibung dazu im Beitrag unten)
  • ├ľffentlicher Nahverkehr: Kaufe dir eine T-Money Card (Wo genau, erf├Ąhrst du auch unten im Beitrag)
  • Anreise Seoul: Flughafen Incheon -> Seoul: Informiere dich ├╝ber die beste Route (Tipps dazu findest du auch unten)

 

 

B├╝rokratie in S├╝dkorea

 

Als Deutscher dachte ich immer, dass die deutsche B├╝rokratie ein unerreichtes Level hat. Weit gefehlt! In S├╝dkorea gibt es gef├╝hlt f├╝r alles ein Formular, das man ausf├╝llen muss, ganz frei nach dem Klassiker in Asterix. Bei meiner Anreise war das der K-ETA Antrag, ein COVID QR-Code (obwohl die Beschr├Ąnkungen weitestgehend aufgehoben waren) und ein Einreiseformular f├╝r G├╝ter, die man verzollen m├Âchte (selbst, wenn man nichts zu verzollen hat).

 

K-ETA

 

Update: Die Einreise ist jetzt noch einfacher geworden. Deutsche Staatsangeh├Ârige ben├Âtigen bis zum 31. Dezember 2024 keine K-ETA Genehmigung mehr, um visumfrei in S├╝dkorea einreisen zu d├╝rfen. Aktuelle Infos entnimmst du am besten immer dem Ausw├Ąrtigen Amt.

Alte Info: Wenn du einen deutschen Reisepass besitzt, bist du von der VISA Pflicht in S├╝dkorea befreit, musst aber dennoch einen kostenpflichtigen K-ETA Antrag vorab online ausf├╝llen. Klingt irgendwie komisch und ist es in meinen Augen auch. Im Grunde genommen ist der K-ETA Antrag f├╝r mich n├Ąmlich nichts anderes als ein Visum, da er kostenpflichtig ist. Die Beantragung funktioniert jedoch relativ einfach, sofern du die Website nutzt. Wirklich! Nutze die Website und nicht die angebotene App. Die App hat unterirdische Bewertungen im App Store. Ich wollte es nat├╝rlich dennoch wissen und habe mir die App auf meinem iPhone installiert. Nach dem ├ľffnen begr├╝├čte mich dann nur ein wei├čer Bildschirm. Auf der K-ETA Website geht es dann relativ einfach. Navigiere im Men├╝ zum Eintrag ÔÇ×Apply for K-ETAÔÇť und schon kann es losgehen. Du ben├Âtigst allerdings eine Kreditkarte zum Bezahlen, da der Antrag 10.000KRW (umgerechnet ca. 7ÔéČ) kostet.

 

K-ETA: Unbedingt auf dieses Detail achten

 

Bei der Beantragung musst du deine Reisepassnummer im Formular eintragen. Achte unbedingt darauf, dass du die kurze Nummer (9 Zeichen, rechts oben) im Reisepass verwendest und nicht die untere, l├Ąngere Nummer mit Pr├╝fziffer (11 Zeichen). Ich habe bei der Beantragung irgendwie nicht darauf geachtet und auf der Website gibt es auch keinen Warnhinweis dazu, dass diese Nummer nicht verwendet werden darf. Zudem kann man im Feld problemlos l├Ąngere Nummern eintragen, sodass es nicht direkt auff├Ąllt, wenn du die l├Ąngere Nummer verwendest.

Am Flughafen gab es dann f├╝r mich die b├Âse ├ťberraschung. Ich durfte weder fliegen noch in Korea einreisen. Und das, obwohl meine Nummer mit der unten stehenden Nummer auf dem Reisepass ja ├╝bereingestimmt hat. Aber nein, die koreanische B├╝rokratie verlangt die Nummer oben rechts ohne Pr├╝fziffer. Also musste ich den Antrag noch einmal neu ausf├╝llen und darauf warten, dass dieser genehmigt worden ist. Das hat bei mir gl├╝cklicherweise nur 30 Minuten gedauert und das, obwohl es schon Freitag abends war.

Du ben├Âtigst bei der Beantragung auch dein Reisepass Lichtbild in digitaler Form (als JPG Datei), sowie eine Ablichtung der Innenseite des Reisepasses. Zudem wird deine Adresse in S├╝dkorea abgefragt, sowie eine s├╝dkoreanische Kontaktnummer┬á (einfach die Telefonnummer deines Hotels oder Vermieters angeben).

Wichtiger Tipp: Speichere dir die Bilder deines Reisepasses und deines Lichtbildes sowie die Kontaktdaten auf jeden Fall auf deinem Smartphone ab. Ich habe meine Dokumente digital in der Cloud gesichert. Ansonsten w├Ąre ich aufgeschmissen gewesen und h├Ątte den Antrag vor Ort nicht noch einmal machen k├Ânnen. Das Speichern in der Cloud funktioniert zwar, setzt aber voraus, dass du funktionierendes Internet hast (am Flughafen Incheon gibt es gl├╝cklicherweise ein kostenloses WiFi). Generell w├╝rde ich dir empfehlen, auf gr├Â├čeren Reisen deine wichtigsten Unterlagen digital abzulegen (z.B. Versicherungen).

 

Covid Q-Code

 

Aktuell (April 2023) musst du bei deiner S├╝dkorea Einreise zus├Ątzlich einen Q(R)-Code beantragen, der bescheinigt, dass du einen guten Gesundheitszustand hast. Obwohl die Quarant├Ąnema├čnahmen aufgehoben worden sind, muss der Q-Code aktuell dennoch erstellt werden. Diesen Antrag kannst du auch vorab online auf der Website ausf├╝llen. Allerdings ging das bei mir erst 3 Tage vor Abreise, da die Website davor einige Fehler ausgeworfen hat und ich den Registrierungsprozess nicht abschlie├čen konnte.

Source: https://cov19ent.kdca.go.kr/

Im Grunde genommen ist der Registrierungsprozess aber sehr einfach und du musst theoretisch nur allem zustimmen oder angeben, dass du keine Krankheiten hast.

Den Q-Code erh├Ąltst du direkt nach Beantragung und kannst in dir als QR Bild auf dem Smartphone abspeichern oder auch ausdrucken. Noch vor der Immigration am Flughafen wird ├╝berpr├╝ft, ob du den Q-Code beantragt hast und der QR Code wird gescannt. Solltest du es vergessen, gibt es aber auch am Flughafen die M├Âglichkeit, den QR Code zu beantragen.

 

Immigration nach S├╝dkorea am Flughafen

 

Die Immigration selbst ist relativ unkompliziert. Direkt nach der Q-Code ├ťberpr├╝fung siehst du einige Schilder, die dich nach links zur Immigration lotsen (Passports for Foreigner). Hier hei├čt es wieder Anstehen, bis du an der Reihe bist. Sofern du nur mit einem Hinflugticket nach S├╝dkorea einreist, stelle unbedingt sicher, dass du auch ein Weiterreiseticket besitzt. Eine Reisende vor mir hatte das nicht und musste wieder raus aus der Immigration, um sich ein Ticket online zu besorgen. Ja mit der koreanischen B├╝rokratie ist nicht zu spa├čen! Ich hatte jedoch gl├╝cklicherweise vorab ein sogenanntes Onward Ticket*, f├╝r schmale 14$ gebucht und somit ein g├╝ltiges Weiterreiseticket. Erspare dir den Stress wirklich und sorge daf├╝r, dass du ein Weiterreiseticket besitzt. Diese 14$ sind auf jeden Fall gut investiert!

Im ├ťbrigen kann es auch passieren, dass dir die Fluggesellschaft am Abreiseflughafen schon den Flugantritt verwehrt, wenn du kein Weiterreiseticket besitzt. Hol dir also das Onward Ticket* am besten schon vor dem Abflug bequem von zu Hause aus und du bist auf der sicheren Seite. Auch andere L├Ąnder achten darauf, vor allem Neuseeland und Australien.

Am Schalter bin ich wie gewohnt durch die Immigration gekommen und konnte dann weiter zum Gep├Ąckband. Nach der erfolgreichen Einreise darfst du dich im Land bis zu 90 Tage (Stand April 2023) aufhalten. Informiere dich aber vor deiner Einreise immer beim Ausw├Ąrtigen Amt, wie die aktuellen Einreisebestimmungen aussehen.

 

Einreiseformular f├╝r den Zoll

 

Update Mai 2023: Ein Bekannter hat mir mitgeteilt, dass das Formular seit dem 1. Mai 2023 nur noch ausgef├╝llt werden muss, wenn du Gegenst├Ąnde anzumelden oder zu verzollen hast. Insofern ist es jetzt unkomplizierter geworden. Siehe im Bild (klicken zum Vergr├Â├čern).

 

 

Veraltete Info: Auch hier gibt es wieder einen kleinen Fallstrick f├╝r B├╝rokratieneulinge in S├╝dkorea. Nichts ahnend habe ich mich in der Warteschlange am Ausgang angestellt und habe mich auch schon gewundert, warum es ├╝berhaupt eine so lange Schlange vor dem Zoll gibt. Seitlich gab es einige St├Ąnde mit Zollkarten, die man ausf├╝llen konnte und Warnhinweise, dass man bspw. Bargeld ├╝ber 10000$ verzollen m├╝sste, nichts Ungew├Âhnliches also. Aber auch hier war ich schon ein wenig irritiert, da einige Leute diese Karte ausgef├╝llt haben. Dennoch habe ich mir nichts dabei gedacht, da ich dachte, dass die Reisenden vermutlich Souvenirs aus dem Ausland einf├╝hren, ich ja aber nichts zu verzollen hatte.

Nach gef├╝hlt 10 Minuten stand ich nun ganz vorne in der Schlange und ahnte schon B├Âses, da eine Mitarbeiterin die Karten der Wartenden eingesammelt hatte. Und es kam nat├╝rlich, wie es kommen musste. Jeder muss eine Zoll Einfuhrkarte ausf├╝llen, selbst wenn man nichts zu verzollen hat. Also hie├č es f├╝r mich wieder zur├╝ck zu den St├Ąnden und Karte ausf├╝llen. Auch hier ben├Âtigst du wieder die Kontaktdaten deiner s├╝dkoreanischen Meldeadresse, kreuzt allerdings ansonsten an, dass du nichts zu verzollen hast.

 

Einreisekarte

 

Erg├Ąnzend erw├Ąhne ich hier auch die ÔÇ×normaleÔÇť Einreisekarte, die auf dem Flug verteilt wird. Lass dich nicht verwirren. Du musst diese auf dem Flug nicht ausf├╝llen, wenn du den K-ETA Antrag ausgef├╝llt hast. Vielleicht erh├Ąltst du aber auch hier schon das Einreiseformular f├╝r den Zoll. Darauf habe ich leider nicht geachtet.

 

SIM Karte in S├╝dkorea kaufen

 

Direkt nach der Zollkontrolle gibt es an den Ausg├Ąngen einige Verkaufsst├Ąnde der bekanntesten Mobilfunktarif Anbieter in S├╝dkorea. Die meisten Anreisenden st├╝rmen sofort zum erstbesten Schalter des Anbieters sk telecom. Damit du auch an die Reihe kommst, musst du vorab wie bei der Arbeitsagentur oder anderen ├ämtern eine Nummer ziehen (seitlich an den St├Ąnden) und darauf warten, bis du aufgerufen wirst. Da die Schalter meist nur mit 1-2 MitarbeiterInnen besetzt sind, kann das Anstehen ziemlich lange dauern.

Wenn du dir vorab keine SIM Karte kaufst, musst du also zwangsweise an einem dieser Schalter anstehen.

 

So kommst du schneller und unkomplizierter an deine SIM Karte

 

Glücklicherweise habe ich mir schon vorab bei GetYourGuide eine rabattierte 4G SIM-Karte mit unbegrenztem Datenvolumen beim Anbieter kT* vorbestellt, sodass ich keine Wartezeit hatte. Das kannst du bequem aus Deutschland oder einem anderen Land der Welt einfach in wenigen Schritten online erledigen.  Zudem befindet sich der Anbieter kT ein wenig weiter rechts, sodass du hier nicht mit so langen Wartezeiten rechnen musst, wie bei den anderen Anbietern direkt am Ausgang.

Bei meiner Ankunft musste man nicht einmal eine Nummer ziehen und vor mir stand nur eine Person.┬á Ein weiterer Vorteil ist, dass du nur einen QR-Code vorzeigen musst, der eingescannt wird. Anschlie├čend wird dir deine SIM-Karte mit einem Installationskit ausgeh├Ąndigt (oder du fragst einfach, ob der Anbieter dir die Karte installieren kann) und du bist direkt startbereit.

kT ist zudem ein etablierter Anbieter wie bei uns in Deutschland die Telekom und ich hatte in meiner bisherigen Zeit in S├╝dkorea keinen einzigen Ausfall. Beim Speedtest hatte ich ca. 280 Mbit/s. Auch das unbegrenzte Datenvolumen ist top, da du unabh├Ąngig von oft schlechtem Hotel WLAN schnelles Internet hast.

Du kannst die 4G SIM Karte direkt bei Getyourguide unter diesem Link bestellen*. Genau das gleiche Kit hatte ich mir damals auch bestellt.

Update: Mittlerweile ist meine Zeit in S├╝dkorea vorbei. Ich war sechs Wochen dort und hatte kein einziges Mal Probleme mit der SIM Karte. Selbst bei einer Wanderung im Bukhansan Nationalpark hatte ich immer ausgezeichneten Empfang. Insofern kann ich der SIM Karte weiterhin eine klare Empfehlung aussprechen.

 

Tmoney / Seoul Tour Card

Wenn du dich f├╝r eine Weiterreise nach Seoul mit dem Zug und anschlie├čend mit der Metro entschlie├čt, empfehle ich dir auf jeden Fall eine sogenannte T-Money Card zu kaufen und aufzuladen. Es gibt einige Varianten zur T-Money Card und ich stelle dir hier die 3 einfachsten M├Âglichkeiten vor.

 

Seoul Tour Card

 

Die Seoul Tour Card ist f├╝r Touristen die beste T-Money Karte, da du gleichzeitig Rabatte f├╝r Sehensw├╝rdigkeiten erh├Ąltst.

Aber: Peinlicherweise kann ich dir leider nicht sagen, wo du diese am Flughafen kaufen kannst. Ich hatte vorab im Internet dazu recherchiert und bin am Flughafen schier wahnsinnig geworden, da mir niemand sagen konnte, wo man diese Karte kaufen kann. Ich war sogar an zwei Schaltern der Flughafeninformation. Diese schickten mich dann irgendwo hin (das erste Mal zum sk Telecom Schalter, das zweite Mal in den Supermarkt Cu) und diese Karte konnte man dort nat├╝rlich nicht kaufen. Auch die im Internet recherchierten Spots wie bspw. Woori Bank konnten mit der Seoul Tour Card nichts anfangen. Da ich diese Karte unbedingt haben wollte, habe ich echt ewig gesucht und musste dann frustriert irgendwann aufgeben. Wer wei├č ÔÇô vermutlich bin ich 10 Mal am Verkaufsstand vorbeigelaufen.

Bis Ende letzten Jahres konnte man die Seoul Tour Card auch online kaufen, allerdings wurde das eingestellt, da das Portal wohl umgestellt wird (Stand April 2023). Sobald du auf die Website der Korea Tour Card gehst, wirst du von einem Banner begr├╝├čt, dass der Service vor├╝bergehend eingestellt ist. Vielleicht ├Ąndert sich das ja aber auch demn├Ąchst wieder.

Source: https://www.koreatourcard.kr/

 

Auf der Website gibt es auch einen Store Finder. Leider zeigt dieser keine Stores am Flughafen, sondern nur in der Stadt. Falls du auf die Metro verzichten kannst, kannst du dir die Seoul Tour T-Money Card auch einfach sp├Ąter in der Stadt kaufen. Schau dich dennoch einfach mal am Flughafen um. Vielleicht l├Ąuft sie dir ja ├╝ber den Weg.

Wenn du wei├čt, wo ich die Seoul Tour Card kaufen kann, schreib mir doch gerne einen Kommentar. Ich w├╝rde mich sehr freuen.

 

T-Money Card

 

Die T-Money Card ist der Klassiker f├╝r Touristen, wenn es um den ├Âffentlichen Nahverkehr in S├╝dkorea geht. Du kannst diese Karte quasi ├╝berall in S├╝dkorea kaufen und in fast allen ├Âffentlichen Verkehrsmitteln nutzen. Zudem gew├Ąhrt sie dir mit jeder Fahrt einen kleinen Rabatt. Insofern ist der Kauf einer dieser drei Varianten definitiv empfehlenswert. Die normale T-Money Card kannst du am Flughafen im Untergeschoss in der N├Ąhe der ÔÇ×All-Stop TrainsÔÇť kaufen, die im Flughafen Untergeschoss aus der Stadt herausfahren.

Dort befindet sich ein Automat, der wie ein Getr├Ąnkeautomat aussieht, in dem die Karten verkauft werden.

 

Cu cashbee Card

 

Die dritte M├Âglichkeit, eine der T-Money Card zu erwerben, ist die Karte des Convenience Stores ÔÇ×CuÔÇť mit dem Namen ÔÇ×CashbeeÔÇ×. Du findest am Flughafen mehrere dieser Stores und kannst die Karte einfach direkt an der Kasse erwerben. Die cashbee Karte funktioniert genauso wie die anderen T-Money Cards und ist uneingeschr├Ąnkt nutzbar. Ich habe mir diese Karte gekauft, da ich von der Flughafen-Information hierher gelotst wurde und irgendwann die Suche nach der Korea Tour Card aufgegeben habe.

 

So sah ├╝brigens meine cashbee Karte aus:

 

Aufladen der T-Money Card

 

Wichtig zu wissen ist, dass alle der oben beschriebenen Varianten in der Regel leere Karten ohne Guthaben verkaufen. Insofern musst du dir die Karte definitiv aufladen. Idealerweise machst du das auch direkt am Flughafen, da du dann sofort startbereit bist und die Aufladestation sowieso auf deinem Weg liegt, wenn du mit dem Zug nach Seoul f├Ąhrst.

Die Aufladestation befindet sich n├Ąmlich direkt neben dem Verkaufsautomat der T-Money Card im Untergeschoss beim ÔÇ×All-Stop TrainsÔÇť Zugang.

 

 

Wichtig: Du ben├Âtigst immer Bargeld zum Aufladen der T-Money Card. Sorge also im Vorfeld daf├╝r, dass du genug Bargeld bei dir hast, wenn du die Karte aufladen musst. Eigentlich relativ ungew├Âhnlich f├╝r so ein digitalisiertes Land wie S├╝dkorea.

Preis: Der Basispreis f├╝r eine Fahrt im Radius von 10km betr├Ągt ├╝brigens 1.250 Won mit der T-Money Card (regul├Ąr 1.350 Won). Du sparst also mit jeder normalen Fahrt 100 Won. Abh├Ąngig davon, wie lange du in S├╝dkorea bleibst, kannst du dir ungef├Ąhr hochrechnen, mit welchem Betrag du die Karte aufladen solltest. Ich empfehle dir, mit ca. 5.000 Won pro Tag zu kalkulieren, was 4 regul├Ąren Fahrten entspricht. Aber das liegt nat├╝rlich auch an deinem pers├Ânlichen Fahrverhalten. 10.000 ÔÇô 15.000 Won sind aber sicher ein guter Startbetrag, damit du die Karte nicht wieder am n├Ąchsten Tag aufladen musst.

 

Anreise nach Seoul vom Flughafen Incheon

 

Wie in vielen anderen L├Ąndern hast du am Flughafen Incheon mehrere M├Âglichkeiten, vom Flughafen in die Stadt Seoul zu kommen. Die bequemste Art ist f├╝r mich die Fahrt mit dem Railexpress Zug AREX.

Der Bahnhof befindet sich im Untergeschoss des Flughafens Incheon und ist gut ausgeschildert, sodass du ihn problemlos finden solltest.

 

 

Ich habe bei meiner Ankunft am Flughafen aus reinem Interesse mal nachgesehen, wie viel eine Fahrt mit dem Dienst UBER kostet und die Kosten betrugen umgerechnet ca. 45ÔéČ, was sich absolut nicht lohnt, vor allem da du vermutlich im Stau stehen wirst.

Tipp: Buche lieber den AREX Fast Express Zug und nicht den All-Stop-Train, au├čer du achtest sehr auf dein Budget. Der Fast Express Zug f├Ąhrt n├Ąmlich direkt ohne Zwischenhalt direkt zur Seoul Main Station in die Innenstadt und somit sparst du dir nach einer vermutlich l├Ąngeren Anreise noch eine lange Zugfahrt.

 

Empfehlung: Ticket f├╝r den RailExpress vorab online kaufen

 

Den AREX Fast Express Zug kannst du ganz bequem von zu Hause direkt ├╝ber diesen Link auf der Website von Klook* buchen. Das Ticket kostet ungef├Ąhr 6ÔéČ pro Person.

Nach dem Kauf erh├Ąltst du einen QR Code, den du dann am Automaten vor den Eingangsschleusen zum Zug direkt in ein Ticket umtauschen kannst. Dazu scannst du einfach dein Handy ab. Direkt am Schalter stand bei meiner Ankunft auch eine Mitarbeiterin, die mir den Weg direkt dorthin gewiesen hat. Verfehlen kannst du die Automaten mit QR Scanner aber nicht, da sie sich direkt rechts neben den Eingangsschleusen befinden.

Anschlie├čend druckt der Automat ein orangenes Ticket aus, dass du an der Eingangsschleuse scannen kannst.

 

 

Buche hier ganz unkompliziert vorab dein AREX One Way Ticket*.

Die Fahrt selbst ist absolut unkompliziert und im Zug befinden sich mehrere Ablagen f├╝r Koffer. Ohne Zwischenhalt kommst du nach ungef├Ąhr 40 Minuten direkt in der Main Station in Seoul an.

 

Metro in Seoul

 

In der Innenstadt angekommen, geht es dann weiter zur Metro. Dazu musst du ein wenig laufen. Die Seoul Station ist aber sehr gut ausgeschildert, sodass du problemlos zu deiner Metro-Linie finden solltest.

 

 

Navigation in S├╝dkorea: Zur Navigation empfehle ich dir die App Naver, da Google Maps leider zur Navigation in S├╝dkorea unbrauchbar ist. Anscheinend gab es irgendwelche Datenschutzbedenken seitens der s├╝dkoreanischen Regierung, sodass du zwar Google Maps nutzen kannst, die Navigation selbst allerdings nicht einwandfrei funktioniert. Ein weiterer Vorteil von Naver ist, dass du die Metro Stationen problemlos ansteuern kannst. Alternativ kannst du auch die koreanische App KakaoMap verwenden, die in S├╝dkorea sehr beliebt ist.

 

Noch mehr Tipps

 

 

 

Du ben├Âtigst Unterst├╝tzung bei deiner S├╝dkorea Reiseplanung? Falls du weitere Fragen vor deiner Reise hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Teile diese Ausflugsidee!

Offenlegung zur Werbung auf diesem Blog: Auf dailytrip findest du hin und wieder Empfehlungs-Links von mir in den Beitr├Ągen, die klar mit einem * gekennzeichnet sind. Sobald du etwas ├╝ber diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision daf├╝r. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst mich ganz unkompliziert dabei unterst├╝tzen diesen Blog zu betreiben.

Mein Versprechen an dich: Ich empfehle dir nur dann Produkte oder Touren, wenn ich selbst von dem Angebot absolut ├╝berzeugt bin. Ich danke dir f├╝r deine Unterst├╝tzung!

Weitere Ausflugstipps

Metro in Seoul: Alles Wissenswerte zur Nutzung des U-Bahn-Systems in S├╝dkorea

Willkommen zu meinem umfassenden Guide zur Nutzung der Metro in Seoul! Wenn du Seoul erkunden...

Seoul: Eine einzigartige Wanderung zum Baegundae Gipfel im Bukhansan Nationalpark

Du bist auf der Suche nach der sch├Ânsten Wanderung im Bukhansan Nationalpark, ja vielleicht sogar...

S├╝dkorea Reise: Teil 2 meiner Tipps f├╝r deinen S├╝dkorea Aufenthalt

Im ersten Teil meiner S├╝dkorea Tipps bin ich auf allgemeine Hinweise eingegangen, die du beachten...

Social Media Kan├Ąle

Weitere Ausflugsziele in der Gegend

6 Kommentare

  1. Sue

    Herzlichen Dank f├╝r die ausf├╝hrlichen und sehr ├╝bersichtlich aufgelisteten Tipps, die vor unserer bald anstehenden Korea-Reise wirklich hilfreich sind. Viele Gr├╝├če!

    Antworten
    • Thomas

      Hallo Sue! Freut mich, dass dir der S├╝dkorea Guide weitergeholfen hat. Du kannst mich gerne jederzeit kontaktieren oder einfach hier schreiben, wenn du noch weitere Fragen hast. Ich bin noch bis Ende des Monats in Seoul ­čśë Wenn ich demn├Ąchst Zeit habe, werde ich sicher noch einiges ├╝ber dieses sch├Âne Land schreiben.

      Antworten
      • Engel langer

        Hallo Thomas,
        hast du schon mal dar├╝ber nachgedacht, Reiseleiter zu werden?

        Antworten
        • Thomas

          Hallo,
          wie kommst du darauf? ­čÖé Ja das habe ich tats├Ąchlich und es w├Ąre mit Sicherheit eine interessante Aufgabe ­čÖé

          Gr├╝├če
          Thomas

          Antworten
  2. Silvio

    Hallo Thomas
    Ich bin sehr froh, dass ich deine Tipps gefunden habe.
    Ich bin Auslandschweizer und lebe seit 12 Jahren in Kolumbien.Meine Frau und ich haben das Hostal Capurgana in Capurgana in Kolumbien.
    Sehr abgelegen. An der Grenze zu Panama.
    Nun.
    Gestern wurde ich 68. meine Frau ist 66.
    Kannst Du dir vorstellen wie verloren wir vermutlich umherirren bis wir alles gefunden haben ?
    Darum super, solche Infos zu erhalten.
    Wir fliegen am 8. September losÔÇŽ

    Frage: Gibt es Kleiderwaschsalons ?

    Es gr├╝sst Silvio

    Es gr├╝sst Silvio

    Antworten
    • Thomas

      Hallo Silvio,

      freut mich, dass dir mein Ratgeber wertvolle S├╝dkorea Tipps geben kann! In Seoul findest du auf jeden Fall Waschsalons, wie auch in anderen L├Ąndern. Am besten nutzt du die App Navermap, um diese zu finden, da Google Maps nicht so gut in S├╝dkorea funktioniert. Viele Gr├╝├če Thomas

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert