Singapur kostenlos erkunden: 11 Unbezahlbare Sehenswürdigkeiten

Natur und Kultur Gratis: Singapurs versteckte Schätze

Hey!

Singapur ist eine Stadt der Superlative! Im Februar 2024 haben wir unsere gemeinsame Asien Reise in Singapur begonnen, da die Metropole aufgrund der guten Anbindung und Umsteigemöglichkeiten der ideale Hub für Asienreisen ist.

Da Singapur jedoch ein sehr hohes Preisniveau hat und 2024 in neuesten Studien gemeinsam mit News York zu der teuersten Stadt der Welt ernannt wurde, stellst du dir sicherlich auch die Frage: Gibt es kostenlose Singapur Sehenswürdigkeiten? Die Frage können wir ganz klar mit einem Ja beantworten, denn es gibt wirklich tolle Geheimtipps in Singapur, die du auch kostenlos erleben kannst.

Im heutigen Beitrag zeigen wir dir also, wie du die besten 11 kostenlosen Singapur Sehenswürdigkeiten erleben kannst.

Kostenlose Klassiker Sehenswürdigkeiten in Singapur

Singapur, eine Stadt, die für ihre futuristische Architektur und lebendige Kultur bekannt ist, bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die du ganz ohne Eintrittskosten erleben kannst.

Die Klassiker unter den Attraktionen bieten einzigartige Erlebnisse, die du nicht verpassen solltest, wenn du Singapur besuchst, auch wenn du hier auf viele andere Touristen treffen wirst.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Singapur haben wir auch in folgendem Beitrag zusammengefasst:

Licht & Wassershow am Changi Airport im Jewel Gebäude

Der Changi Airport ist mehr als nur ein Flughafen – er ist ein Erlebnis für sich. In keinem anderen Flughafen der Welt gibt es so viel zu erleben wie hier. Besonders beeindruckend ist die Licht- und Wassershow im Jewel, einem futuristischen Komplex mit dem weltgrößten Indoor-Wasserfall.

Wenn du in Singapur landest, solltest du dem Jewel Komplex auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Unter der Kuppel beim Wasserfall, dem sogenannten HSBC Rain Vortex, gibt es viele Plätze zum Verweilen und man fühlt sich hier sofort wie in einem Science-Fiction-Film.

Zu bestimmten Uhrzeiten gibt es hier sogar eine Licht- & Wasserfall Show, die musikalisch untermalt ist.

Uhrzeiten der Show:

Montag – Donnerstag: 20 & 21 Uhr

Freitag – Sonntag: 20, 21 & 22 Uhr

Auf der offiziellen Website findest du alle weiteren Informationen zum HSBC Rain Vortex.

Gardens by the Bay

Die Gardens by the Bay sind ein Muss für jeden Singapur-Besucher und das spiegelt sich natürlich auch in den Besucherzahlen wieder, da du hier die meisten Touristen treffen wirst. Dieser futuristische Park mit seinen berühmten Supertrees bietet nicht nur eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt, sondern auch die Möglichkeit, die Natur inmitten der Metropole zu genießen – und das ohne Eintrittsgebühr.

Tagsüber ist generell weniger los. Erst zu den Abendstunden füllt sich Gardens by the Bay mit vielen Touristen, da abends die einzigartigen Shows starten.

Supertree Grove Musik & Lichtshow

Ein Highlight in den Gardens by the Bay ist die Supertree Grove Musik- und Lichtshow. Diese beeindruckende Vorführung aus Licht und Musik findet täglich statt und verwandelt die Supertrees in ein leuchtendes Kunstwerk.

Beste Zeit für den Besuch: Um das Beste aus deinem Besuch herauszuholen, empfehlen wir dir, unseren detaillierten Beitrag zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Singapur zu lesen. Dort findest du wertvolle Tipps, wann du am besten zur Show gehen solltest, um die Menschenmassen zu vermeiden und das Erlebnis in vollen Zügen zu genießen. Schau dir den Beitrag hier an: Top 10 Sehenswürdigkeiten in Singapur.

Spectra Light Show an der Marina Bay Sands Promenade

Die Spectra Light Show ist eine weitere faszinierende Lichtshow, die du in Singapur kostenlos erleben kannst. Diese Show am Marina Bay Sands Ufer ist eine perfekte Kombination aus Wasser, Licht und Sound und bietet dir eine weitere kostenlose Möglichkeit, Singapur zu erleben.

Mehr Informationen: Für detailliertere Informationen, einschließlich der besten Zeiten, um die Show zu besuchen und wie du das Erlebnis optimal genießen kannst, verweise ich auf meinen umfassenden Beitrag zu den Sehenswürdigkeiten in Singapur. Dort findest du wertvolle Tipps. Schau dir den Beitrag hier an: Top 10 Sehenswürdigkeiten in Singapur.

Kostenlose Singapur Geheimtipps abseits der Touristenströme

Weiter geht es mit unseren kostenlosen Singapur Geheimtipps, die du nicht in vielen Reiseführern finden wirst. Vor allem wenn du schon öfter in Singapur warst und etwas Neues in der Stadt erleben willst, solltest du hier weiterlesen.

Wenn du dich noch für weitere Singapur Geheimtipps interessierst, die allerdings teilweise auch etwas kosten, schau unbedingt auch in unseren Beitrag zu den 12 besten Singapur Geheimtipps.


Haw Par Villa: Singapurs Einzigartiger Kulturpark mit mythischen Darstellungen

Die Haw Par Villa ist ein einzigartiger Themenpark, der die chinesische Mythologie und Kultur auf bizarre und faszinierende Weise darstellt. Dieser Park ist ein echter Geheimtipp und bietet einen Einblick in die traditionellen chinesischen Legenden und Geschichten.

Der Park wurde in den 1930er-Jahren von den Brüdern Aw Boon Haw und Aw Boon Par erbaut, den Schöpfern des berühmten Tigerbalsams. Ursprünglich als Ort für die Lehre traditioneller chinesischer Werte gedacht, bietet Haw Par Villa heute einen faszinierenden Einblick in die Kultur und Tradition Singapurs.

Noch mehr zu entdecken: Auf dem Gelände der Haw Par Villa gibt es auch ein Hell’s Museum, das allerdings Eintritt kostet.

Vor allem wenn du gerne fotografierst, bietet die Haw Par Villa unzählige Möglichkeiten für einzigartige und interessante Aufnahmen. Die lebhaften Farben und ungewöhnlichen Motive der Skulpturen sind perfekt für diejenigen, die nach etwas Außergewöhnlichem suchen, da die Figuren teilweise sehr skurril sind.

Öffnungszeiten: 9 – 20 Uhr (letzter Einlass um 19:30 Uhr). Aktuelle Infos findest du auch auf der offiziellen Website.

Singapur Botanischer Garten: Ein Grünes Juwel in der Stadt

Der Botanische Garten in Singapur ist eine grüne Oase inmitten der Stadt. Dieser UNESCO-Welterbe-Garten bietet eine Vielzahl an exotischen Pflanzen und ist der perfekte Ort, um der Hektik der Stadt zu entfliehen.

Der Botanische Garten beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Pflanzenarten, darunter seltene und bedrohte Arten. Besonders bemerkenswert ist der National Orchid Garden, der eine der weltweit größten Orchideensammlungen mit über 1.000 Orchideenarten präsentiert.

Der Eintritt in den Botanischen Garten selbst ist kostenlos. Lediglich der Eintritt zum National Orchid Garten kostet eine kleine Gebühr.

Der Botanische Garten ist auch ein Schauplatz für kulturelle Veranstaltungen, darunter Konzerte und Ausstellungen, die das Erlebnis für Besucher bereichern. Informiere dich am besten vorab auf der offiziellen Website des Botanischen Gartens zu aktuellen Events.

Wanderung zum Mount Faber

Der Mount Faber bietet nicht nur eine der besten Aussichten auf den Hafen von Singapur, sondern auch eine wunderschöne Wanderung. Der Bell of Happiness und der Southern Ridges Pfad sind nur einige der Highlights, die du auf diesem Weg entdecken kannst.

Ein weiteres Highlight am Mount Faber sind das Dusk Restaurant und Arbora @ Mount Faber Peak, die zugegebenermaßen nicht sehr günstig sind. Mit seiner charmanten Terrasse und dem beeindruckenden Ausblick auf den Hafen ist es aber der perfekte Ort, um den Tag ausklingen zu lassen.

Besonders abends, wenn die Lichter des Hafens funkeln, bietet das Restaurant eine romantische Atmosphäre, die zu einem unvergesslichen Erlebnis beiträgt. Wir waren hier selbst zum Sonnenuntergang essen und der Ausblick auf den Hafen ist wirklich phänomenal.

Beachte aber, dass es ratsam ist, abends einen Tisch vorab zu reservieren, da die begehrten Plätze auf der Terrasse ausgebucht sein könnten. Idealerweise buchst du 45 Minuten vor Sonnenuntergang, damit du einen der begehrten Plätze erhältst.

Tisch im Dusk Restaurant reservieren: Die Website des Dusk Restaurants findest du hier.

Ich habe dir eine Wanderroute zum Mount Faber bei komoot erstellt, die du dir ganz einfach auf deinem Smartphone speichern kannst.

komoot

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot zu laden. Die Datenschutzerklärung von komoot findest du unter https://www.komoot.de/privacy.

Komoot Tour laden

Selbstverständlich kannst du auch die Seilbahn nehmen, um auf den Berg zu kommen und dann anschließend die Wanderung vom Berg aus starten. Allerdings ist die Seilbahn relativ teuer. Beachte auch, dass es in Singapur vor allem zur Mittagszeit höllisch heiß wird. Nehme also auf jeden Fall genug Wasser auf deine Wanderung mit, wenn du die Wanderung mittags startest.

MacRitchie Nature Trail: Ein Naturerlebnis im Herzen Singapurs

Der MacRitchie Nature Trail ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und ein weiteres Highlight für Wanderbegeisterte mitten in Singapur. Dieser malerische Pfad führt dich durch dichten, grünen Regenwald und bietet eine willkommene Abwechslung vom städtischen Trubel und den Touristenmassen.

Auf dem Weg kannst du eine reiche Flora und Fauna entdecken, darunter exotische Vogelarten und ganz bestimmt sogar einige der Affen, die auch in Singapur heimisch sind.

Der Weg ist gut ausgeschildert und bietet verschiedene Routen für Wanderer unterschiedlicher Fitnessstufen. Einer der Höhepunkte des MacRitchie Nature Trails ist die Treetop Walk Hängebrücke, die dir einen einzigartigen Blick aus der Vogelperspektive auf den umliegenden Regenwald bietet.

Tipp: Du solltest auf jeden Fall eine Regenjacke mitnehmen, da das Wetter sehr schnell wechseln kann. Besser ist sogar noch ein Regenschirm. Als wir dort waren hat es ununterbrochen geregnet und wir waren trotz guter Regenkleidung komplett durchnässt.

Mehr Informationen zum MacRitchie Nature Trail findest du auch auf der offiziellen Website.

Öffnungszeiten MacRitchie Nature Trail

Montag (außer Feiertags): geschlossen

Dienstag – Freitag: 9 – 17 Uhr

Samstag & Sonntag: 8:30 – 17 Uhr

Capita Spring Center

Für einen atemberaubenden Blick über die Stadt solltest du die Dachterrasse des Capita Spring Centers besuchen. Dieses außergewöhnliche Gebäude bietet eine spektakuläre Aussicht und ist aktuell noch ein Geheimtipp für alle, die Singapur von oben sehen möchten, vor allem da du hier keinen Eintritt zahlen musst.

Im Capita Spring Center findest du die „Green Oasis“, einen Himmelsgarten, der sich über mehrere Etagen erstreckt. Dieser vertikale Garten ist ein ruhiger Rückzugsort mitten in der Stadt und bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Skyline von Singapur.

Umgeben von üppigem Grün kannst du hier eine Pause vom hektischen Stadtleben nehmen und die Ruhe genießen. Alleine das Gebäude ist schon von außen betrachtet der Wahnsinn und zeigt, wie zukunftsorientiert Singapur denkt.

Sungei Buloh Wetland Reserve

Das Sungei Buloh Wetland Reserve ist ideal für dich, wenn du die reiche Biodiversität Singapurs erleben möchtest. Dieses Naturschutzgebiet ist vor allem bei Einheimischen für seine vielfältige Flora und Fauna bekannt und bietet dir eine einzigartige Gelegenheit, die wilde Seite Singapurs zu entdecken.

Als wichtiger Rastplatz für Zugvögel ist das Sungei Buloh Wetland Reserve ein Paradies für Vogelbeobachter. Hier kannst du eine Vielzahl von Vogelarten beobachten, wenn Tausende von Vögeln hier Rast machen. Die in Singapur typischerweise gut ausgebauten Wanderwege und Aussichtspunkte ermöglichen es dir, die Vögel in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.

Neben Vögeln beherbergt das Reservat auch eine beeindruckende Vielfalt an anderen Wildtieren und sogar Krokodile kannst du hier beobachten. Die Wanderwege führen dich auch durch Mangrovenwälder und bieten dir die Möglichkeit, die faszinierende Ökologie Singapurs zu erkunden.

Öffnungszeiten: Das Reservat ist täglich von 7 – 19 Uhr geöffnet (letzter Einlass 18:30 Uhr).

Alle weiteren Infos findest du auch auf der offiziellen Websites des Naturreservats.

Rail Corridor (Bukit Timah): Ein Wanderweg der besonderen Art in Singapur

Du bist auf der Suche nach einem ganz besonderen Wanderweg? Dann lies hier weiter!

Der Rail Corridor (Bukit Timah) in Singapur ist ein wahrhaft einzigartiger Wanderweg, der Besuchern eine außergewöhnliche Möglichkeit bietet, die Stadt auf eine ganz besondere Art und Weise zu erkunden. Ursprünglich Teil der Eisenbahnlinie, die Singapur mit Malaysia verband, wurde dieser Korridor in einen malerischen Wander- und Radweg umgewandelt, der sich durch verschiedene Landschaften und Stadtteile zieht.

Die Entstehung des Rail Corridor ist eng mit der Geschichte Singapurs verbunden. Nachdem die Eisenbahnstrecke außer Betrieb genommen wurde, entschied sich die Stadt, diesen historischen Pfad in einen grünen, öffentlichen Raum zu verwandeln. Bis 2021 wurde das komplette Areal saniert. Heute ist der Rail Corridor ein insgesamt 24km langer Wanderweg und unterteilt in eine Nord- und Südroute, die du selbst wählen kannst.

Das eigentliche Highlight ist, dass du Singapur von einer ganz anderen Seite kennenlernen kannst. Vorbei an verschiedenen Stadtteilen und entlang der Eisenbahnlinie ist dieser Wanderweg etwas Einzigartiges.

Weitere Infos zum Wanderweg findest du auf der offiziellen Website des Rail Corridors.

Fazit zu den kostenlosen Singapur Sehenswürdigkeiten

Singapur bietet eine Fülle an kostenlosen Sehenswürdigkeiten, die von atemberaubenden Naturerlebnissen bis hin zu einmaligen Lichtshows reichen. Mit diesen Tipps kannst du die Stadt auf eine ganz besondere und kostengünstige Weise entdecken. Also schnapp dir deine Kamera und mach dich bereit, Singapur in all seiner Pracht zu erleben – ohne einen Cent auszugeben!

5 nützliche Tipps für dein Singapur Reisebudget

Schau dir auch gerne den Beitrag mit nützlichen Tipps für Singapur an, die dir auch dabei helfen dein Reisebudget zu schonen.

Teile diese Ausflugsidee!

Offenlegung zur Werbung auf diesem Blog: Auf dailytrip findest du hin und wieder Empfehlungs-Links in den Beiträgen, die klar mit einem * gekennzeichnet sind. Sobald du etwas über diese Links kaufst, erhalten wir eine kleine Provision dafür. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst uns ganz unkompliziert dabei unterstützen diesen Blog zu betreiben. Wir danken dir tausendfach für deine Unterstützung!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert