Weißbach Wasserfall bei Inzell: Idealer Ausgangspunkt für eine Wanderung durch die Weißbachschlucht

Entlang der ältesten Pipeline der Welt zum Naturspektakel

Themen in diesem Beitrag

Hey!

Im heutigen Blog-Beitrag geht es um einen kurzen Ausflugstipp zum wunderschönen Weißbach Wasserfall im östlichen Chiemgau bei Inzell. Eigentlich bin ich nur auf Durchreise an diesem Ort vorbeigekommen. Da ich aber im Vorfeld meiner Ausflüge oft prüfe, ob es interessante Sehenswürdigkeiten auf dem Weg gibt, hat es mich bei meiner letzten Reise in die Inzeller Gegend zu den Weißbacher Wasserfällen verschlagen. Ich liebe Wasserfälle, da sie etwas Beruhigendes haben und ich die Kraft des Wassers faszinierend finde, wenn das Wasser tosend in die Tiefe stürzt.

Ob und wann sich ein Ausflug zum Weißbach Wasserfall lohnt, erfährst du weiter unten.

Teile diese Reise oder lese später weiter

Weißbach Wasserfall Kurzfassung

  • Leicht zu erreichen, da die Wasserfälle direkt an der Bundesstraße B305 liegen.
  • Idealer Ausgangsort oder Zwischenhalt wenn du in der Nähe von Inzell wandern möchtest, da es hier viele Wanderwege gibt.
  • Schöner Fotospot, da es dort nicht viele Besucher gibt
  • Du solltest trittsicher sein, da die Treppen doch sehr abenteuerlich und an manchen Stellen nicht gut befestigt sind. Zudem geht es steil herab.
  • An dieser Stelle befindet sich die älteste Pipeline der Welt.

Karte mit allen Hotspots

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wettervorhersage für deinen Ausflug zum Weißbach Wasserfall

embed.windy.com

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.windy.com zu laden.

Inhalt laden

Parkmöglichkeiten & Anfahrt zum Weißbach Wasserfall

Da es mehrere Parkmöglichkeiten in der Nähe des Weißbach Wasserfall gibt, unterscheide ich zwischen einer kurzen Besichtigung des Wasserfalls und einer kleinen Wanderung. Somit kannst du selbst frei entscheiden, was für deinen Ausflug ins Grüne besser passt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Sofern du mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, hast du die Möglichkeit mit der Bahn nach Siegsdorf zu fahren und von dort aus dann weiter den Bus zu nehmen. Hier lohnt sich dann in meinen Augen eine kurze Besichtigung nicht mehr, sodass ich dir empfehlen würde, den Wasserfall mit einer etwas größeren Wanderung zu kombinieren. Am besten nimmst du in dem Fall den Bus der Linie 9526 von Inzell nach Weißbach an der Alpenstraße (Bushaltestelle Weißbach Alpenhotel) fahren und läufst dann in Richtung Weißbachschlucht.

Parkmöglichkeit wenn du die Wasserfälle nur kurz sehen willst

Für eine kurze Besichtigung lohnt sich der kürzeste Weg zu dem Weißbach Wasserfall. Direkt an der Bundesstraße B305 kannst du zwischen dem Gletschergarten und dem Wasserfall anhalten, da auf beiden Seiten der Straße eine Haltebucht vorhanden ist und hier einige Autos Platz finden. Wenn du hier hältst, läufst du einfach an der Bundesstraße den Weg ein kleines Stück zurück und kannst an einer eher unscheinbaren Stelle zu den Wasserfällen über ein paar Treppen hinabsteigen.

Parkmöglichkeiten mit kleiner Wanderung zum Weißbach Wasserfall

Entscheidest du dich für einen kleinen Spaziergang, empfehle ich dir den Parkplatz im Norden der Weißbach Wasserfälle. Von Inzell aus kommend, kannst du den kostenpflichtigen Wanderparkplatz Zwing nutzen. Vom Wanderparkplatz aus musst du 15-20 Minuten Fußweg zum Weißbach Wasserfall einplanen.

Wenn du ein wenig mehr Zeit hast und den Wasserfall mit einer kleinen Wanderung kombinieren willst, kann ich dir den kleinen und kostenlosen Parkplatz im Ort Weißbach an der Alpenstraße empfehlen. Dieser Weg ist auf jeden Fall ein wenig fordernder und du benötigst ungefähr eine halbe Stunde bis du am Wasserfall ankommst.

Für alle Varianten empfehle ich dir definitiv festes Schuhwerk und auch ein wenig Schwindelfreiheit. 

Weißbach Wasserfall

Der Weißbach Wasserfall ist zwar nicht der größte Wasserfall in Bayern, ich finde ihn dennoch spektakulär und auf seine Art einzigartig. Trotz seiner Nähe zur Bundesstraße ist man mitten in der Natur, da das tosende Wasser so laut ist, sodass man die Autos in der Nähe überhaupt nicht mehr hört. Um den Wasserfall von der Straße aus zu erreichen, musst du allerdings ein paar hohe und unebene Naturstufen herabsteigen, die eine Stolperfalle darstellen können. Insofern empfehle ich dir den Abstieg nur, wenn du trittsicher bist. Allerdings gibt es auch im oberen Bereich ein paar Sitzmöglichkeiten, sodass du dir den Wasserfall von oben in Ruhe ansehen kannst.

Geschichte und Entstehung

Die Weißbach Wasserfälle im Chiemgau sind ein wahrhaft spektakuläres Naturschauspiel. Sie befinden sich im idyllischen Weißbachtal, umgeben von malerischen Bergen und dichten Wäldern. Die Faszination, die von diesen Wasserfällen ausgeht, ist sowohl für Naturliebhaber als auch für Abenteuerlustige unvergleichlich. Die Geschichte der Weißbach Wasserfälle reicht weit zurück. Vor Millionen von Jahren wurde das Tal durch die Kräfte der Gletscher geformt, die im Laufe der Zeit ihre Spuren hinterließen. Das resultierende Gebirgswasser fand seinen Weg durch das Tal und bildete dabei die atemberaubenden Kaskaden.

Die Weißbach Wasserfälle bestehen aus insgesamt sieben Stufen, wobei jede Stufe ihre eigene Schönheit und Einzigartigkeit besitzt. Der höchste Fall misst beeindruckende 25 Meter, während der gesamte Wasserfall eine Höhe von etwa 120 Metern erreicht. Das Wasser stürzt mit tosendem Getöse und spritzendem Schaum von einer Stufe zur nächsten, wodurch eine tolle Atmosphäre entsteht.

Generell kann ich dir auf jeden Fall einen Abstecher zum Wasserfall empfehlen, unabhängig davon, ob du nun nur vorbeifährst oder eine Wanderung in der Gegend planst. In der Nähe gibt es unzählige Wanderwege verschiedenster Schwierigkeitsgrade, sodass du das perfekt miteinander kombinieren kannst. Allerdings ist der Zugang zum Wasserfall definitiv nicht barrierefrei.

Wenn du gerne fotografierst, bist du hier auch sehr gut aufgehoben, da sich hier relativ wenige Besucher verirren und du in aller Ruhe Langzeitbelichtungen machen kannst.

Kleine Wanderung durch die Weißbachschlucht zum Wasserfall

Sofern du dich für die kleine Wanderung entschieden hast, kannst du den oberen Teil der Weißbachschlucht durchqueren, um zum Wasserfall zu gelangen. Direkt zu Beginn der kleinen Wanderung musst du durch einen kleinen Tunnel laufen, der ursprünglich als Bahntunnel einer 3km langen Waldbahn bis 1958 genutzt wurde. Interessant ist, dass der Tunnel für eine Bahn eine sehr geringe Höhe besitzt. Allerdings handelte es sich dabei nicht um eine so große Bahn, wie man sie heute kennt.

Im Anschluss läufst du den Weg eine kleine Strecke entlang bis du an einer Abzweigung nach rechts abbiegst und nach der Überquerung des Weißbachs wieder links abbiegst, um parallel der Bundesstraße entlang in Richtung Weißbach Wasserfall zu laufen. Der Weg ist nun an einigen Stellen deutlich schmaler, sodass ich dir hier festes Schuhwerk wärmstens empfehle. Vor allem im Winter solltest du besonders vorsichtig sein.

Den Weißbachfall an der Weißbachschlucht kannst du dann eigentlich auch gar nicht mehr verfehlen, da das tosende Wasser immer näher kommt und du irgendwann direkt vor dem Wasserfall stehst.

Tipp: Der interessante Teil der Weißbachschlucht befindet sich übrigens südöstlich des Ortes Weißbach an der Alpenstraße bei Mauthäusl in Richtung Schneitzlreuth. Allerdings hatte ich noch keine Gelegenheit diesen Teil zu erkunden. Falls du schon einmal dort warst, berichte mir doch ob sich ein Abstecher dorthin lohnt!

komoot

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot zu laden. Die Datenschutzerklärung von komoot findest du unter https://www.komoot.de/privacy.

Komoot Tour laden

Kleiner Spaziergang zum Weißbachfall (Gehzeit ca. 20 Minuten)

Alternativ kannst du einen kleinen Spaziergang vom Wanderparkplatz Zwing machen, der deutlich sicherere Wege bietet. Lediglich an der zweiten Unterführung der Bundesstraße musst du einige Treppen hinab. Allerdings sind diese in sehr gutem Zustand und problemlos zu bewältigen. Hier läufst du auch direkt an der ältesten Pipeline der Welt vorbei, die als Soleleitung zum Transport der Sole genutzt wurde. Das war mir gar nicht so bewusst, als ich hier vorbeilief, da das Rohr nicht so spektakulär ist. Ich habe es somit erst im Nachhinein bei meiner Recherche zu diesem Blog-Beitrag zufällig gelesen und war dann doch ein wenig erstaunt.

komoot

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot zu laden. Die Datenschutzerklärung von komoot findest du unter https://www.komoot.de/privacy.

Komoot Tour laden

Ich nutze für meine Ausflüge in Bayern immer die Wander-App komoot, sodass du meine Touren auch immer dort findest. Du kannst du dir also den hier beschriebenen Ausflug in meinem komoot Profil ansehen und in der App offline speichern.

Gletschergarten

Direkt gegenüber des Weißbach Wasserfalls befindet sich ein Gletschergarten, der von seinem Aussehen allerdings eher an einen großen Felsen erinnert. Dieser Gletschergarten entstand vor Tausenden von Jahren während der letzten Eiszeit aus dem Saalach-Gletscher und bietet einen Einblick in die geologische Geschichte dieser Region. Lediglich die glatte Oberfläche des Felsens erinnert an Gletscherüberreste.

Man kann auch den Weg nach oben gehen, allerdings habe ich mir das erspart, da der Blick auf den Felsen von unten besser scheint. Oberhalb des Gletschergartens hast du allerdings die Möglichkeit zum Falkenstein zu wandern, wenn du eine etwas größere Herausforderung suchst. Auch ein Rundweg ermöglicht es dir, den Tag in der Gegend der Wasserfälle wunderbar zu verbringen.

Himmelsleiter

Zudem kannst du den Gletschergarten auch nutzen um deine kleine Wanderung auf diesem Teil des Berges zur Rückkehr zum Parkplatz in Weißbach an der Alpenstraße zu verwenden. Auf diesem Weg kommst du auch an der sogenannten Himmelsleiter vorbei. Die Himmelsleiter ist eine lange Treppe die dich vom Berg herab führt und entlang einer Soleleitung verläuft. Der Name „Himmelsleiter“ kommt nicht von ungefähr, denn während des Aufstiegs hat man das Gefühl, dem Himmel ein Stück näher zu kommen.

Der Aufstieg über die Himmelsleiter erfordert eine gewisse körperliche Fitness und Schwindelfreiheit, aber die Anstrengung wird mit einer unvergleichlichen Aussicht belohnt. Die Treppenstufen sind gut gesichert und bieten einen sicheren Aufstieg. Es ist ratsam, festes Schuhwerk zu tragen und sich auf wechselnde Wetterbedingungen vorzubereiten. Aber ich empfehle generell Wanderschuhe zu tragen, wenn du in die Natur hinaus gehst. Die Himmelsleiter ist auf jeden Fall eine nette Abwechslung und auch etwas Besonderes.

Diese Ausflugsidee bei Ruhpolding wird dich begeistern

Teile diese Ausflugsidee!

Offenlegung zur Werbung auf diesem Blog: Auf dailytrip findest du hin und wieder Empfehlungs-Links in den Beiträgen, die klar mit einem * gekennzeichnet sind. Sobald du etwas über diese Links kaufst, erhalten wir eine kleine Provision dafür. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst uns ganz unkompliziert dabei unterstützen diesen Blog zu betreiben. Wir danken dir tausendfach für deine Unterstützung!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert