Forstenrieder Park München: Idealer Ort für einen Familienausflug

Kleines Abenteuer im Wildpark: Freilaufende Wildschweine und Rehe

Geschätzte Ausflugsdauer

Ausflugskategorien

Besondere Aktivitäten vor Ort

Ausflugskosten / Eintrittsgelder

Schwierigkeitsgrad

Beste Jahreszeit

Was für eine positive Überraschung! Seit nun mehr als zwei Jahren wohne ich in München und dabei habe ich immer den Forstenrieder Park auf meiner Münchner Bucketlist nach hinten geschoben.

Da ich ja letztens einen Beitrag mit allen Highlights für einen Ausflug im Perlacher Forst veröffentlicht habe, wollte ich nun doch auch einmal den Forstenrieder Park besuchen um einen Vergleich zu haben. Warum es sich gelohnt hat, erfährst du in diesem Beitrag.

Letzten Sonntag war es dann also soweit – Kamera eingepackt, Schuhe gebunden und los ging es zu einem neuen Ausflug in München. Glücklicherweise hat sich in dieser Woche das Wetter auch positiv entwickelt, sodass ich bei bestem Sonnenschein meinen Ausflug genießen konnte.

Mal wieder stand ich vor der Frage, was genau ich besichtigen möchte. Bei der Recherche zum Forstenrieder Park, habe ich mich nach einem Blick auf die Karte sofort dafür entschieden, erst einmal nur einen Ausflug in den Nordosten des Waldes zu machen, da der Forstenrieder Park, wie auch der Perlacher Forst sehr groß ist.

Insofern findest du in diesem Beitrag alle Infos zum Nordosten des Forstenrieder Parks mit 6 tollen Highlights für einen Ausflug dorthin. In naher Zukunft werde ich jedoch auch sicher die anderen Teile des Waldes besuchen und in diesem Blog veröffentlichen.

 

 

Fakten zum Forstenrieder Park

 

Der Forstenrieder Park ist ein Wildpark in der Nähe von München und befindet sich am südwestlichen Rand in der Nähe von Solln und Pullach im Isartal. Mit einer Gesamtgröße von 37km², ist der Forst fast dreimal so groß wie der Perlacher Forst. Eine Besonderheit des Waldes ist, dass sich alle Wildtiere frei im Wald bewegen, da der Forstenrieder Park umzäunt ist. So begegnest du mit Glück Wildschweinen, Füchsen, Damwild oder sogar einem Dachs.

Die Chance ist sogar relativ groß, da selbst ich Tieren begegnet bin, obwohl ich an einem Sonntag dort war. Wichtig zu wissen ist, dass Hunde in diesem Wald angeleint sein müssen. Dazu kann ich dir auch nur raten, da die Wahrscheinlichkeit sehr groß sein wird, dass dein Hund einem Wildschwein nachjagt.

 

Update 2023: Mittlerweile wohne ich in der Nähe des Forstenrieder Park und war schon einige Male hier im Wald. Mir ist aufgefallen, dass du die besten Chancen auf eine Wildschweinsichtung vor der Abenddämmerung haben wirst. Bisher habe ich immer zu 100% Wildschweine in der Abenddämmerung gesehen. Versuche es also vielleicht einmal eine Stunde vor Sonnenuntergang während der goldenen Stunde.

 

Anfahrt & Parken Forstenrieder Park im Nordosten

 

Da der Forstenrieder Park relativ nahe an München liegt, kannst du dorthin problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. An der Westseite des Nordosten verkehrt die Buslinie 132 (Bushaltestelle Forstenrieder Park) oder den dortigen Wanderparkplatz nutzen, wenn du mit dem PKW hinfährst. Ganz im Nordosten kannst du mit der Buslinie 135 (Bushaltestelle Waldfriedhof Solln) anreisen.

 

Forstenrieder Park Parkplatz

 

Im Nordwesten des Ostteils kannst du ganz bequem direkt am Waldrand auf dem Wanderparkplatz mit deinem Auto parken.

 

Forstenrieder Park Parkplatz bei Google Maps:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

 

Ausflugstipp & vorgeplante Route bei komoot

 

Meine Tour begann am Waldfriedhof in Solln, die ich dir hier auch unten über die Wanderapp komoot teile. Der Ausflug im Südwesten Münchens hat eine Länge von 7,34 km und dauert ohne Pausen ungefähr 2 Stunden. Da du vermutlich aber den ein oder anderen Stopp einlegen wirst, wird die Tour jedoch vermutlich ein wenig länger dauern. Der hier vorgeplante Ausflug ist auch für Familien mit Kinderwagen geeignet. Lediglich im Süden bei der Eichenallee (Punkt 5 auf der Karte – Grüner Himmel), solltest du bei nassem Wetter auf den befestigten Wegen bleiben, da der Ausflug dort für ein paar Minuten über einen kleinen Waldpfad verläuft und der Weg uneben ist.

Auch für eine Radtour in München ist der Forstenrieder Park perfekt geeignet, da es hier ein gut verzweigtes Netz von Fahrradwegen gibt, die teilweise sogar asphaltiert sind. Bei meinem Besuch im Forstenrieder Park waren auch einige Radfahrer im Wald unterwegs.

Folge mir gerne bei komoot und lass dich zu neuen Ausflügen inspirieren.

 

komoot

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot zu laden. Die Datenschutzerklärung von komoot findest du unter https://www.komoot.de/privacy.

Komoot Tour laden

 

Warnberger Weiher & Pferdehof

 

Direkt südlich des Waldfriedhofs in Solln befindet sich ein wunderschönes Rapsfeld, dass vor allem im Sommer eine tolle Kulisse bildet. Nach einem kurzen Foto Stopp bin ich den Weg weiter in Richtung Forstenrieder Park gelaufen. Bis zum Pferdehof und dem Warnberger Weiher sind es nur wenige Minuten. Auf dem Weg dorthin, läuft man an der privaten Realschule Gut Warnberg vorbei. Hier befindet sich übrigens der höchstgelegene geografische Punkt Münchens, mit einer Höhe von 580m über dem Meeresspiegel. Diesen Ort kann man jedoch nicht besuchen, da er auf Privatgelände steht.

 

 

Den Warnberger Weiher könnte man schon beinahe Tümpel nennen, denn er ist relativ klein. Dafür bietet er ein paar Sitzbänke zum Ausruhen. Direkt daneben befindet sich die Pferdekoppel, die vermutlich zum Gut Warnberg gehört. Da das Pferdegehege jedoch nur mit einem Elektrozaun umzäunt ist, kannst du den Pferden relativ nahe kommen und sie in Ruhe betrachten. Auf einem der Schilder wird jedoch davor gewarnt, dass das Pferd „Anton“ Angst vor Hunden hat und man diese bitte anleinen soll 😉 Auch ein paar süße Ponys finden sich hier, die zu unserem Zeitpunkt einen kleinen Mittagsschlaf im Schatten gehalten haben.

 

 

Den Weg Richtung Westen weiter folgend, bin ich mitten zwischen saftig grünen Felder durchgelaufen, die einen tollen Kontrast zur Landschaft bieten. An dieser Stelle habe ich wieder einmal gemerkt, wie unterschiedlich die Landschaft doch zu den verschiedenen Jahreszeiten ist, auch wenn ich selbst noch nicht hier war. Am Ende des Feldweges kam ich schließlich am Eingang des Forstenrieder Parks im Nordosten an. An dieser Stelle läuft man über ein Gitter, das speziell angelegt wurde, damit die Wildtiere nicht aus dem Wildpark hinaus können.

 

 

Bienenkästen & Amphibienteiche

 

Schon zu Beginn des Waldwegs spürt man die eigene Atmosphäre des Forstenrieder Parks. Nach einigen Minuten erreicht man eine Station mit Bienenkästen und einer großen Infotafel zu gefährdeten Arten im Wald. Ich musste mich schon ein wenig überwinden den Kästen näher zu treten, da ich aufgrund einer Negativerfahrung, absolute Panik vor Bienen habe. Natürlich weiß ich aber den Nutzen von Bienen zu schätzen und glücklicherweise sind Bienen von Natur aus ja auch nicht aggressiv.

 

 

Direkt daneben und auf der gegenüberliegenden Seite befinden sich zwei Amphibienteiche, wie man sie auch in anderen Wäldern Münchens kennt. Die Krötensaison war jedoch im Juni schon beendet, sodass ich hier keine Kröten entdeckt habe. Die besten Chancen Kröten zu sehen, wirst du vermutlich, wie auch im Perlacher Forst, im April oder Anfang Mai haben.

 

Abenteuerwiesen für die Kleinen

 

Jeweils auf beiden Seiten des Waldweges befinden sich an einigen Stellen größere Wiesen, die Kinder bei meinem Besuch als natürlichen Abenteuerspielplatz genutzt haben. So findet man immer wieder Stellen entlang des Weges, mit abenteuerlichen Baumhäusern aus Ästen, die von den Kids zum Spielen genutzt werden. Da ich auf der gesamten Route keinen „echten“ Kinderspielplatz gefunden habe, ist das definitiv eine kreative Idee, damit die Kids im Wald gemeinsam spielen können.

 

 

Wunderschöne Wander- und Fahrradwege

 

Im gesamten Forst finden sich wunderschöne Wander- und Fahrradwege, die mit ihrer Vielfalt viele Möglichkeiten für einen Ausflug bieten. So befanden sich auf meiner Route asphaltierte Wege, Schotterwege und richtige Waldwege, die eine tolle Abwechslung darstellen. Relativ zu Beginn kam uns auch eine kleine Kutsche mit einem Pony entgegen. Fast tat mir das kleine Pony leid, da es zwei Personen mitsamt Kutsche ziehen musste. Vermutlich halten diese kleinen Ponys jedoch mehr aus, als ich mir vorstellen kann.

 

Wildschweine und andere Wildtiere im Freigehege

 

Das eigentliche Highlight im Forstenrieder Park waren jedoch die Wildtiere im Wald. Schon bei meiner Recherche habe ich gehofft, Wildschweine und Rehe frei im Wald herumlaufen zu sehen und vor meine Kameralinse zu kriegen.

 

 

Ich war ungefähr schon eine dreiviertel Stunde unterwegs, als plötzlich wie aus dem Nichts ein Wildschwein aus dem Wald geschossen kam und den Waldweg vor uns gequert hat. Wenige Sekunden vergingen, als auf einmal ein Fuchs aus der gleichen Richtung aus dem Wald gerannt kam und denn Waldweg vor uns weglief. Ich hatte in dem Moment glücklicherweise meine Kamera in der Hand, sodass ich ihn noch einfangen konnte (zumindest sein Hinterteil).

Viel lustiger war jedoch, dass einige Sekunden nach dem Fuchs, eine komplette Herde Wildschweine aus dem Wald gerannt kam. Ich musste sofort an einen dieser Disney Filme denken, in dem die Tiere miteinander reden können. Fehlte eigentlich nur, dass im Anschluss noch Rehe und ein Dachs aus dem Wald gekommen wären. Mein Wunsch die Tiere vor die Kamera zu bekommen wurde dadurch aber glücklicherweise erfüllt. Ein Dank von mir geht hier an den Fuchs!

Verhaltensregeln beim Aufeinandertreffen mit Wildschweinen: Solltest du auch auf Wildschweine im Forstenrieder Park treffen, empfehle ich dir jedoch einen angemessen Abstand zu halten. Ich habe glücklicherweise mein Teleobjektiv dabei gehabt, sodass ich in Ruhe fotografieren konnte. Einige Besucher waren deutlich mutiger und die Tiere scheinen auch ziemlich an Menschen gewöhnt zu sein, da sie diese vollkommen ignoriert haben und sich auf die Futtersuche konzentriert haben. Vorsicht kann in dieser Hinsicht allerdings nicht schaden, da es sich ja immerhin noch um Wildtiere handelt und Wildschweine gefährlich sein können. Vor allem wenn die Bache mit ihren Frischlingen unterwegs ist, kann sie aggressiv werden um diese zu beschützen. Solltest du jemals in die Situation kommen, dass eines der Wildschweine aggressiv reagieren oder schnauben sollte, bewegst du dich ganz ruhig weg von ihr, indem du rückwärts läufst. In jedem Fall solltest du nicht panisch oder laut rufend reagieren, da das Wildschwein dadurch vermutlich nur noch aggressiver reagieren wird.

 

Orte der Ruhe im Forstenrieder Wald

 

Anschließend bin ich weiter in den Süden gelaufen und diesen Ort kann ich dir definitiv empfehlen, wenn du Ruhe suchst. Waren oben im Norden noch relativ viele Personen unterwegs, habe ich hier zeitweise 20 Minuten keine einzige Menschenseele mehr getroffen. Der Weg führte mich durch eine schöne Allee aus Eichen und ruhigen Waldwegen, auf denen ich nur noch vereinzelt Wildschweinen begegnet bin. Kurz vor dem Ende des Waldes bin ich über eine kleine Treppe seitlich in einen Wald hinein gelaufen, der natürlich angelegt ist. Solltest du mit einem Kinderwagen unterwegs sein, folgst du einfach dem Weg parallel dazu, bis du wieder am Ausgang des Waldes im Nordosten ankommst.

 

 

Ich komme definitiv bald wieder hierher um einen weiteren Ausflug zu unternehmen!

 

Warst du schon einmal im Forstenrieder Park München? Da ich bisher nur im Nordosten war, würde ich mich sehr über Tipps zu den anderen Teilen des Waldes freuen. Schreib mir doch gerne in den Kommentaren etwas!

 

Diese Ausflugsziele rund um München könnten dich auch interessieren

 

Perlacher Forst in München Ausflugsziel für einen Waldspaziergang

 

Teile diese Ausflugsidee!

Offenlegung zur Werbung auf diesem Blog: Auf dailytrip findest du hin und wieder Empfehlungs-Links von mir in den Beiträgen, die klar mit einem * gekennzeichnet sind. Sobald du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision dafür. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst mich ganz unkompliziert dabei unterstützen diesen Blog zu betreiben.

Mein Versprechen an dich: Ich empfehle dir nur dann Produkte oder Touren, wenn ich selbst von dem Angebot absolut überzeugt bin. Ich danke dir für deine Unterstützung!

Weitere Ausflugstipps

Erlebniswanderung im Moor Nicklheim: 7 Highlights in der Natur

Endlich habe ich wieder ein wenig mehr Zeit zum Schreiben, sodass es diesmal ein wenig schneller...

Waldspaziergang München: 7 malerische Wälder für deine Auszeit

München, umgeben von malerischen Wäldern, bietet zahlreiche Möglichkeiten für erholsame...

Weihnachtsmarkt bei München 2023: Der ultimative Guide mit 24 Weihnachtsmärkten bei München

Nachdem ich bereits einen Beitrag zu den wichtigsten und interessantesten Weihnachtsmärkten...

Social Media

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert