Erlebniswanderung im Moor Nicklheim: 7 Highlights in der Natur

Unterwegs im grünen Klassenzimmer

Themen in diesem Beitrag

Hey!

Endlich habe ich wieder ein wenig mehr Zeit zum Schreiben, sodass es diesmal ein wenig schneller geht, bis der nächste Beitrag online ist. Im heutigen Beitrag führe ich dich durch das nächste Moor zur Moorstation Nicklheim im Süden Bayerns. Auf meiner letzten Erkundungstour im Januar 2022 habe ich ja beschlossen, das ein oder andere Moor zu besuchen und habe zuerst eine gemütliche Moorwanderung im Moor Kendlmühlfilzen unternommen, die ich in meinem letzten Beitrag beschrieben habe.

Heute geht es also weiter in der Moorstation Nicklheim unweit von Raubling und südlich von Rosenheim, dass viele interessante Highlights bietet und meiner Meinung nach sogar das schönste Moor im Süden ist, das ich bisher besucht habe. Warum das so ist, erkläre ich dir in diesem Blog-Beitrag.

Teile diese Reise oder lese später weiter

Highlights Moorstation Nicklheim in der Kurzfassung

  • Vielfältiges Moor mit Moorstationen, die spielerisch an die Natur heranführen
  • Moorführung durch die Moorstation Nicklheim möglich
  • Station zur Vogelbeobachtung
  • Barrierefreie Wege, sehr einfacher und gemütlicher Moorspaziergang
  • Botanischer Garten mit besonderen Moorpflanzen
  • Station zum Torfstich
  • Bockerlbahn und alte Torfstichhütte (Mittagshütte)

Moorstation Nicklheim

Wie einige andere Moore auch, bietet die Moorstation Nicklheim eine besondere Erlebniswanderung, die dich durch das Moor führt und an vielen Stationen die Natur und Geschichte des Moors erklärt. So ist eine Erlebniswanderung wie diese auch immer für die ganze Familie ein spannendes Erlebnis, da vor allem die Kinder an sogenannten Moorstationen viel über die Natur erfahren können.

Auch dieses Moor wurde in der Vergangenheit zum Torfabbau genutzt und 2006 in ein Naturschutzgebiet umgewandelt, um den Raubbau an der Natur zu beenden. In dieser Zeit hat sich das Moor im Zuge der Renaturierung erstaunlicherweise sehr schnell rehabilitiert und zu einem einzigartigen Ort für Flora und Fauna entwickelt.

Geführte Moorwanderung durch die Moorstation Nicklheim

Wenn du aus der Moorwanderung ein noch interessanteres Erlebnis machen willst, kannst du hier sogar an einer geführten Moorwanderung teilnehmen. Ich habe das nur durch Zufall erfahren, als ich vor Ort an einer Infotafel stand. Deswegen teile ich diese Erkenntnis auch gerne mit dir, da man damit sicher auch noch viel mehr über das Moor erfahren kann. Auf der Infotafel habe ich jedoch lediglich nur eine Telefonnummer sowie eine Kontakt E-Mail-Adresse gefunden, an die man sich wenden kann.

Hier die Kontaktdaten zur geführten Moorwanderung: , Telefon: 08035 / 87 05 43

Anfahrt & Parken

Am Mooreingang selbst gibt es einen sehr langen Parkplatz, auf dem sehr viele Autos Platz haben. Insofern sollte es kein Problem sein, dort einen Stellplatz zu finden. Der Parkplatz ist kostenlos und nicht zu verfehlen, da er sich direkt an der Kreuzung zum Mooreingang befindet. Falls du mit einem Wohnmobil unterwegs bist, gibt es weiter nördlich einen weiteren Wohnmobilparkplatz.

Alternativ kannst du auch mit dem Zug anreisen und in Raubling am Bahnhof aussteigen. Allerdings musst du dann ca. 3,5 km bis zum Moor laufen. Das ist natürlich auch eine Alternative, wenn du deine Wanderung verlängern möchtest (allerdings musst du dabei in Kauf nehmen, einen Teil des Weges auf der Straße zu laufen).

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Unterwegs auf dem Weltpfad

Der Ausflug zur Moorstation Nicklheim beginnt direkt am Ende des Parkplatzes auf dem sogenannten Weltpfad. Die gesamte Rundwanderung durch das Moor ist übrigens barrierefrei und problemlos mit dem Kinderwagen oder Rollstuhl zu umrunden, solange man auf den offiziellen Wegen bleibt. Anfangs spaziert man nach einer Abzweigung nach rechts über einen sehr langen, geraden Waldweg in Richtung Moor.

An meinem Besuchstag im kühlen Januar gab es entlang des Weges sogar geschmückte Tannenbäume, was auf jeden Fall die Atmosphäre besonders macht und mir sehr gefallen hat.

Empfehlung: Wenn du es zeitlich irgendwie einrichten kannst, empfehle ich dir, die Wanderung so einzuplanen, dass du zur Abendsonne dort spazieren gehst. Die Farben, in denen das Moor dann leuchtet, sind einfach magisch und ich war von der Kulisse absolut geflasht.

Entlang des gesamten Weges kommt man immer wieder an Holzinfotafeln vorbei, die Informationen zur Entstehung der Welt preisgeben, die auch für mich als Erwachsenen sehr interessant waren.

Station zur Vogelbeobachtung

Nach ungefähr 10-15 Minuten erreichst du das Ende des Weges und hast die Möglichkeit, direkt zur Vogelbeobachtungs-Station zu gehen. Wobei es im Grunde genommen keine richtige Station ist, sondern nur ein schmaler Pfad, der dich direkt an das Moor heranführt. Dort angekommen gibt es auch eine Sitzmöglichkeit, die ein wunderbares Panorama auf das Moor offenbart.

Es gibt sogar einige Tafeln, die vor Kreuzottern warnen, die giftig sind. Deswegen solltest du auch immer auf den offiziellen Wegen bleiben und deinen Hund an der Leine zu lassen. Das versteht sich in Naturschutzgebieten aber eigentlich von selbst. Für Menschen werden Kreuzottern übrigens selten gefährlich, da sie bei Erschütterungen das Weite suchen und als scheue Tiere gelten.

Bei meinem Besuch habe ich jedoch lediglich nur ein paar Enten gesehen, die sich im Wasser getummelt haben. Aber alleine wie der Himmel sich im Moor in der Abendsonne gespiegelt hat, war für mich einen Ausflug zu der Station wert, sodass ich dort einige Zeit verbracht habe, um die Natur zu beobachten und ein paar Fotos zu machen.

Handtorfstich an der Moorstation Nicklheim

Weiter geht es wieder zurück auf den Hauptweg, der dich nach einigen Minuten zu einem Klimadiagramm in Form eines Zauns führt, dass entlang des Weges aufgestellt wurde. Ein paar Hundert Meter weiter befindet sich auf der rechten Seite ein Gelände zum Handtorfstich. Als Besucher kannst du hier allerdings nur im Frühjahr zuschauen, wie das gemacht wird, da dies lediglich ein paar Anwohnern gestattet ist. Die genauen Zeiten kenne ich hierfür aber nicht. Im Winter findest du dort lediglich die Überreste des letzten Torfstiches, sodass sich der Weg dorthin nicht unbedingt lohnt.

Moorstation Nicklheim: Grünes Klassenzimmer

Gehst du wieder zurück auf den Weg, siehst du nach kurzer Wegzeit schon auf der linken Seite das grüne Klassenzimmer und eine Tagfalter Station mit vielen Infos dazu auf der linken Seite. Im Januar war zwar alles geschlossen, allerdings fand ich die Infotafeln auch hier sehr interessant und man sieht, dass alles mit viel Liebe und Mühe aufwendig gestaltet worden ist.

Torfarbeiterhütte & Aussichtsturm

Weiter hinten befindet sich die alte Torfarbeiterhütte (auch Mittagshütte genannt) sowie direkt dahinter der Aussichtsturm, der einen wundervollen Blick über das offene Moor gewährt. Oben im Aussichtsturm angekommen hat man den besten Ausblick auf das Moor mit dem Wendelsteingebirge im Hintergrund und kann hier auch in Ruhe Vögel beobachten. Im Turm selbst gibt es sogar ein Fernrohr, dass man benutzen kann um die Tiere aus der Nähe zu beobachten.

Auch hier war ich absolut angetan von der Idylle dieses Ortes und der frischen Luft. Alleine der Weitblick, den ich hier genießen konnte, macht das Moor für mich zu dem schönsten Moor in ganz Bayern.

Botanisches Lehrgelände

Direkt gegenüber des grünen Klassenzimmers befindet sich ein barrierefreier Holzweg, der dich durch das botanische Lehrgelände führt. Ich bin im Winter nicht durchgegangen, da ich lieber an den Gleisen fotografiert habe. Im Zeitraum zwischen Frühjahr und Herbst ist es wahrscheinlich auch interessanter, diesen Lehrpfad zu gehen.

Nicklheimer Bockerlbahn: Rückweg am Gleis

Direkt an der Mittagshütte befinden sich die Gleise der Nicklheimer Bockerlbahn. Leider habe ich nicht viel zu den Fahrtzeiten der Bockerlbahn gefunden. Auf der Website des Nicklheimer Torfkulturvereins D’Fuizler e.V. findet man lediglich eine veraltete Info aus dem Jahr 2020, dass die Bahn aktuell aufgrund der Corona-Situation geschlossen ist. Die Erneuerung der Gleisanlage wurde wohl aber schon Anfang 2020 abgeschlossen, sodass es in diesem Sommer aufgrund der vielen Lockerungen sicher wieder möglich sein wird, eine Fahrt damit zu unternehmen. Ich habe die Situation genutzt und bin zu Fuß über die Gleise gelaufen und habe einzigartige Fotos an dieser Stelle gemacht. Das ist aber sicher nicht empfehlenswert, wenn die Bahn ab und an wieder in Betrieb ist.

In meinem Tourvorschlag hier unten habe ich aus diesem Grund den ganz normalen, barrierefreien Weg aufgezeichnet. Dieser führt dich auch direkt entlang der Gleise auf dem Weg zurück. Nach einiger Zeit kommst du an eine weitere Station, die über Libellen informiert. Hier kannst du entscheiden, ob du links den längeren Weg läufst oder wie unten in meiner Tour beschrieben, nach rechts abbiegst.

Sofern du rechts weiter läufst, kannst du kurz vor dem Ende direkt an der Straße nach rechts abbiegen und den Rest des Weges auf einem Hackschnitzelpfad durch den Wald laufen. An einer Stelle ist der Weg jedoch nicht ganz barrierefrei, da man an einer Stelle auf einen Holzsteg über eine Stufe hoch muss. Mit Kinderwagen sollte es aber dennoch problemlos gehen.

Tourenvorschlag Wanderung Moorstation Nicklheim bei komoot

komoot

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot zu laden. Die Datenschutzerklärung von komoot findest du unter https://www.komoot.de/privacy.

Komoot Tour laden

Falls du auch komoot als Ausflugs-App nutzt, kannst du dir den hier beschriebenen Ausflug dort in meinem komoot Profil ansehen und in der App speichern.

Wettervorhersage für deinen Ausflug zur Moorstation Nicklheim

embed.windy.com

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.windy.com zu laden.

Inhalt laden

Fazit zur Erlebniswanderung Moorstation Nicklheim

Die oben beschriebenen Highlights machen die Nicklheimer Filze für mich zu einem der schönsten in Bayern und ich werde hier sicher auch einmal im Sommer vorbeikommen. Vor allem wenn du die Natur liebst und gerne fotografierst, empfehle ich dir auf jeden Fall einen Besuch hierher. Aber auch mit Kindern lässt sich dieser kurzweilige Wanderweg problemlos erwandern. Die vielen Infostationen zur Natur lassen keine Langeweile aufkommen, da hier sehr viel Abwechslung geboten wird. Am Wochenende kann es an schönen Tagen im Sommer aber durchaus mal voller werden, was aber aufgrund der Weitläufigkeit des Geländes kein Problem darstellt.

Welches Moor gefällt dir in Bayern am besten und hast du schon einmal eine Moorwanderung gemacht?

Dieses Moorwanderung in Bayern wird dich auch interessieren

Ausflugsziel Moorrundweg Kendlmühlfilzen im Chiemgau

Teile diese Ausflugsidee!

Offenlegung zur Werbung auf diesem Blog: Auf dailytrip findest du hin und wieder Empfehlungs-Links in den Beiträgen, die klar mit einem * gekennzeichnet sind. Sobald du etwas über diese Links kaufst, erhalten wir eine kleine Provision dafür. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst uns ganz unkompliziert dabei unterstützen diesen Blog zu betreiben. Wir danken dir tausendfach für deine Unterstützung!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert